S
P
R
Ü
N
G
E
Hochsprung
 Technik
 Regeln
 Physiologie
Weitsprung
 Training
 Technik
 Regeln
Stabhochsprung
 Training
 Technik
 Regeln
Haut de la page
Imprimer

 Weitsprung - Regeln
 
Der Weitsprung :
Prinzip, Ausstattung, Regeln und Rekorde

Ausstattung: Normales Athletentrikot

Prinzip: Mit dem Absprung auf dem Sprungbrett das weitmöglichste Ergebnis erzielen.

Regeln:

  • Sportler dürfen zwei Markierungen auf der Anlaufbahn anbringen.

  • Wenn es mehr als acht Sportler sind, hat jeder drei zusätzliche Versuche.

  • Der Sprung gilt als ungültig, wenn der Sportler :


    • den Boden nach der Absprunglinie egal mit welchem Körperteil berührt und er eine sichtbare Markierung hinterlassen hat.

    • seinen Absprung auf der einen oder anderen Seite, vor oder nach der Absprunglinie macht.

    • wieder zurückfallend den Boden außerhalb des Messbereich berührt.

    • nachdem er gesprungen ist, zurück in den Messbereich geht.


  • Für einen Versuch hat man 1 min, 30 sek Zeit.



Besondere Regelung für die kombinierten Wettkämpfe : Die Athleten haben keine drei Versuche.


Weltrekord der Frauen am 31.10.1995:
7,52 m
Weltrekord der Männer: 8,95 m


In den Laufdisziplinen muss die Windgeschwindigkeit gemessen werden, denn wenn die Windgeschwindigkeit die gestatteten Werte überschreitet, wird der Lauf nicht gewertet. Beim Weitsprung und beim Dreisprung muss man ebenfalls die Windgeschwindigkeit messen.


Die Zeiträume, in denen die Windgeschwindigkeit gemessen wird:

100 m ...........10 sek
100 m Hürden.....13 sek
110 m Hürden.....13 sek

Beim 200 m Lauf wird die Windgeschwindigkeit in einem Abschnitt von 10 sek gemessen. Die Messung beginnt, wenn der erste Läufer auf der rechten Linie angekommen ist.
Beim Weitsprung und beim Dreisprung wird innerhalb von 5 sek gemessen. In dem Moment, wo der Springer die Markierung auf der Anlaufbahn passiert hat, beginnt die Messung. (Beim Hochsprung 40 m vor dem Absprungbrett)

Bei den Laufdisziplinen wird das Anemometer (Windmesser) neben der Bahn, 1,50 m vor der Ziellinie aufgebaut. Beim Weitsprung wird es 20 m vor dem Absprungbrett.
Beim Hochsprung sind es 1,22 m.




Weitsprung : Vorrichtung

1) Die Anlaufbahn
-Die Länge der Bahn ist unbegrenzt. Sie muss aber mind. 40 m lang sein.
-Es gibt keine Markierungen auf der Bahn, aber jeder Sportler kann seine Markierungen anbringen und sie nach dem Lauf entfernen.
-Im Messbereich dürfen keine Markierungen angebracht werden.

2) Das Absprungbrett:
Länge: 1,21 m - 1,22 m; Breite: 198 mm - 202 mm; Dicke: 100 mm

3) Der Messbereich:
Er ist weniger als 2,75 m breit.

Absprungbrett

Messbereich